Herbstlauf


Es ist inzwischen zur Tradition geworden, dass an einem trockenen Tag zwischen Sommer- und Herbstferien eine große Gruppe Schülerinnen und Schüler der GOBS Friedrichsfehn sich klassenweise auf den Weg macht, um mit enormer Ausdauer Runden zu laufen - sei es im Wildenloh als "Waldlauf" oder wie erstmalig 2016 auf der großen Sportwiese als "Sponsorenlauf".


28.09.2016 - Sponsorenlauf

„Unser Schulhof soll schöner werden“ war das Motto des diesjährigen Schulhofaktionstages am 05.03.2016. Über 100 Helferinnen und Helfer konnten damals mobilisiert werden, das einzige was fehlte um „richtig etwas auf die Beine stellen“ zu können waren die finanziellen Mittel. So entstand die Idee eines Sponsorenlaufes.  

Am 28.09.2016 war es nun endlich soweit. Zum ersten Mal seit Bestehen der Grund- und Oberschule Friedrichsfehn fand ein Sponsorenlauf zugunsten des Fördervereins der Grund- und Oberschule e. V. statt – und er war ein voller Erfolg. Bei bestem Laufwetter nahmen fast alle unser über 500 Schülerinnen und Schüler der 1. bis 9. Klassen in insgesamt vier Läufen teil.  

Unser Dank für den gilt den mehr als 80 Eltern, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten und fast 100 Kuchen spendeten und den Schülerinnen und Schüler für die tollen Laufleistungen. Wir haben uns am Donnerstag über jede Schülerin und jeden Schüler mit Muskelkater sehr gefreut.   Welcher Betrag am Ende tatsächlich erlaufen wurde, werden wir an dieser Stelle veröffentlichen. Einen ausführlichen Bericht gibt es bei der NWZ.


29.09.2015 - Waldlauf im Wildenloh

Am 29. September machten sich die Schülerinnen und Schüler der zweiten, vierten und sechsten Klassen der GOBS Friedrichsfehn auf den Weg in den Wildenloh. Im Wald angekommen, fanden sich die Klassen an ihren jeweiligen Startpunkten ein, wärmten sich kurz auf und warteten gespannt auf das Startsignal. Dann hieß es: „Auf die Plätze fertig los!“ Die Kinder zeigten 45 Minuten große Ausdauer und liefen Runde um Runde in ihrem eigenen Tempo. Als Belohnung für die Anstrengung wartete zum Schluss eine kleine Schatzsuche auf jede Klasse.

Ein besonderer Dank gilt den helfenden Eltern, den Johannitern, die zum Glück keine Verletzungen versorgen mussten, sowie dem Busunternehmen Hilgen für den kostenfreien Rücktransport.