Vorlesetag


Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktionstag für das Vorlesen findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.


20.11.2016 - Vorlesetag: Plattdüütsch maakt plietsch

Bereits zum dritten Mal wurde an der GOBS Friedrichsfehn am Freitag der bundesweite Vorlesetag gefeiert. Aus diesem Anlass gaben die Schülerinnen und Schüler der Begabungsförderung Plattdeutsch in diesem Jahr den Startschuss zur plattdeutschen Lesestafette. Während die Kinder der 1. und 2. Klassen etwas vorgelesen bekamen, gingen Kinder der 3. Klassen selbst als Vorleser in die benachbarten Kindergärten. Mehr lesen...


20.11.2015 - Vorlesetag an der GOBS Friedrichsfehn

Heute war Vorlesetag, und zwar rund um die Uhr. Gleich morgens früh gingen einige Kinder aus der 3. Klasse in den benachbarten Kindergarten um dort den Kindern vorzulesen. Als Vorleserin für die 1. Klassen kam unsere Bürgermeisterin, Frau Lausch in die Schule und las in diesem Jahr auf Plattdeutsch vor. Und dann wurde bis mittags noch viel mehr vorgelesen.

Mehr lesen...


20.11.2015 - Vorlesetag

Am Freitag, den 20.11.2015 hat der Kindergarten Sonnenhügel Besuch von den Vorlesekindern Joris, Esben, Sophia und Emely aus der 3c bekommen.  Alle Kinder lauschten gespannt den Geschichten „Pelles neue Kleider“ und „Leo Lausemaus wartet auf Weihnachten“.

Auch die Kinder im „Großen Kindergarten“ bekamen Vorlese-Besuch und zwar von Erik Thorge, Sean, Marie und Lara aus der 3a, sowie von Eyleen, Emily, Fjonn, Konstantin, Sina und Janne aus der 3b. Mit großer Ausdauer hörten die Kinder zu, als in der einen Gruppe sogar ein ganzes Olchi-Buch vorgelesen wurde.


2. Plattdeutsches Stafettenlesen

In der Pausenhalle der Grund- und Oberschule fand das Vorlesen im Rahmen des 2. Plattdeutschen Stafettenlesens statt. Die Bürgermeisterin, Frau Petra Lausch, las den Schülerinnen und Schülern des 1. Jahrgangs in der dritten Stunde vor. Anders als in den vergangenen Jahren las sie ein Buch auf Plattdeutsch vor: „Post för di“ von Jonas Kötz und übertragen ins Plattdeutsche von Hubert Reinecke. Um Verständnisschwierigkeiten vorzubeugen, las Frau Sönksen immer die hochdeutsche Entsprechung vor. Zudem war ein Bilderbuchkino aufgebaut, so dass die Schüler den Fortgang der Geschichte auch über die Bilder verfolgen konnten.

In der vierten Stunde waren die Schülerinnen und Schüler des zweiten Jahrgangs an der Reihe. Frau Sönksen las sowohl den plattdeutschen als auch die hochdeutschen Partien vor. In der fünften Stunde lauschten die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs der Geschichte. In der 6. Stunde war der 4. Jahrgang an der Reihe. Die Schüler der Begabtenförderung „Plattdeutsch“ halfen beim Vorlesen: Lina Hemmieoltmanns, Anna Schmedemann, Lea Petersdorff,  Lene Eiskamp, SimonRosenhöfel, Pascal Dierks, Thea Nehring und Nils Schuette.

Um 13:00 Uhr wurde die plattdeutsche Lesestafette von der Lehrerin Angelika Seidel (Möörkenschule, Leer) an die Grund- und Oberschule Friedrichsfehn weitergegeben.

Der krönende Abschluss bestand in der Präsentation des z. T. plattdeutschen Raps „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“, den Schülerinnen der Klasse 3b im Unterricht bei Frau Flore eingeübt hatten.

Auch die Presse war anwesend (siehe Link): NWZ Artikel


Unsere Schule...








Unsere Partner...