Chemisches Theater


Anhand eines von den Schülerinnen und Schülern selbst erdachten und durchgeplanten chemischen Theaterstückes werden selbstbestimmte Problemsituationen geschaffen. Die Lösung dieser Situationen ist mit viel Verantwortung verbunden, so dass die Bedeutung von Motivation im Lernprozess unterstrichen wird.

Die Geschichte ermöglicht nicht nur individuelle und vielfältige Zugänge, sonder verlangt den Schülern auch viel Phantasie ab und ermöglicht fachübergreifende Ansätze. Es müssen Texte geschrieben werden, das Bühnenbild entworfen, Experimente erprobt und in die Geschichte eingebunden spezifiziert werden. Das selbstständige Suchen und Forschen nach  geeigneten Experimenten oder auch Variablen dieser sind wichtige Elemente eines naturwissenschaftlichen Forschungsprozesses. Die Besprechung von Variablen bei der Durchführung der Experimente z.B. durch eine Zeitbegrenzung innerhalb der Geschichte oder durch zur Verfügung stehende Mittel üben das Formulieren naturwissenschaftlicher Erkenntnisse. Dabei aktivieren die Schülerinnen und Schüler immer wieder ihr Vorwissen und knüpfen an ihre lebensweltlichen Bezüge an. Der wichtige "Anker" eines jeden naturwissenschaftlichen Unterrichtes.

Die Schülerinnen und Schüler werden somit innerhalb der Geschichte immer wieder dazu aufgefordert Strategien zu entwickeln und experimentelle Überprüfungen von Arbeitshypothesen durchzuführen. Die eigene Aktivität innerhalb der Gruppe ermöglicht ebenfalls viele soziale Fördermöglichkeiten und stärkt die Kommunikationskompetenz. Die Schüler müssen sich absprechen, Verantwortung für ihre Rolle übernehmen sowie für das Gelingen des Gesamtprojektes.


2015/2016: Murks und die Riesen

Es ist Freitag, 17 Uhr. Der Zwerg Murks ist sauer, weil der Riese alle seine Wintervorräte gestohlen hat. Was genau er dann tut und wie es ihm dabei ergeht, konnten heute einige Eltern herausfinden, deren Kinder in der Begabungsförderung "Forschen und Experimentieren" ein kleines chemisches Theaterstück ausgearbeitet haben.

Mehr lesen...


2014/2015: Die explosiven Abenteuer der Albertros

Es handelt sich um ein Lesestück mit begleitende Experimenten. Ein Erzähler liest die Geschichte vor. Die Schüler führen Experimente an geeigneten Stellen der Geschichte vor. Diese Experimente wurden selbstständig recherchiert und erprobt.


2013/2014: Das Buch der Magie

Dieses chemische Theaterstück haben sich die Schülerinnen und Schüler der Begabungsförderung "Forschen und Experimentieren" im Schuljahr 2013/2014 vollständig selbst ausgedacht, Requisiten gebaut und Bühnenbilder erstellt.

Mehr lesen...



Unsere Schule...








Unsere Partner...