Low-T-Ball-Turnier der 1- bis 4. Klassen


Die besondere Spielform "Low-T-Ball" ist eine Variante des Tennisspiels, die auf das Alter von Grundschulkindern ausgerichtet ist. Die Spielfelder haben eine Größe von 3x9m, und es wird mit einem speziellen weichen Gummiball in Bodennähe unter einem Brett hindurch gespielt. Dabei kann die Sportart Tennis mit viel Spaß kennengelernt werden. Die Bretter für das Spielfeld werden vom niedersächsischen Tennisverband bereitgestellt.

An der GOBS Friedrichsfehn findet alle vier Jahre ein Low-T-Ball-Turnier für alle 1. bis 4. Klassen statt, so dass jedes Kind im Laufe seiner Grundschulzeit einmal daran teilnimmt.


7.3. bis 10.3.2016 - Low-T-Ball Turnier

Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1-4 der GOBS Friedrichsfehn in der letzten Woche die Rückschlagsportart Low-T-Ball im Sportunterricht kennenlernen durften, fand in dieser Woche von Montag (7.3.2016) bis Donnerstag (10.3.2016) das Low-T-Ball Turnier statt. Auch die NWZ berichtete in ihrer Ausgabe vom 10. März über das Turnier.

Die Schülerinnen und Schüler waren hoch motiviert und lieferten sich im Kampf um den Klassensieg spannende Duelle. Den Höhepunkt eines jeden Vormittags bildete das Jahrgangsfinale, bei dem sich alle Klassen eines Jahrgangs in der Sporthalle zusammenfanden. Mit tosenden Anfeuerungsrufen haben die Zuschauer ihre Klassensieger durch das Finale begleitet.

Auch das Organisationsteam, Frau Olivieri und Frau Ehnts, war sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf und stellte fest, dass die hohe Motivation aller Kinder viele spannende Ballwechsel hervorrief.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Haase vom Niedersächsischen Tennisverband für die freundliche Leihgabe der Low-T-Ball-Anlagen, den helfenden Eltern und dem Schulsanitätsdienst, welcher zum Glück nur kleine Verletzungen versorgen musste.



Unsere Schule...








Unsere Partner...