Kräfte messen - miteinander kämpfen


Einmal im Jahr verwandelt sich die Turnhalle der Schule für zwei Wochen in ein japanisches „Dojo“. Dann wird die große Judomatte aufgebaut. Alle Schülerinnen und Schüler der 1. – 4. Klassen üben sich im „Kräfte messen – miteinander kämpfen“ angelehnt an die Rituale und Regeln des Judosports.


04.04. bis 13.04.2018 - Kräfte messen im Sportunterricht

In den zwei Wochen nach den Osterferien hieß es in einigen Klassen wieder „Kräfte messen – miteinander kämpfen“. Die Schüler sollen dabei lernen, fair zu „kämpfen“ und Regeln einzuhalten.

Dafür wurde die große Judomatte aufgebaut, auf der an verschiedenen Stationen Kraft- und Rangelspiele sowie Zieh- und Schiebekämpfe mit unterschiedlichen Partnern durchgeführt wurden. Die Schüler lernten auch einige Techniken vom Judo kennen.

Annika Olivieri


04.05.2015 - “Kräfte messen – miteinander kämpfen”

In den letzten beiden Woche hieß es im Sportunterricht in allen Klassen wieder einmal “Kräfte messen – miteinander kämpfen”. Dafür wurde die große Judomatte aufgebaut und die Kinder haben verschiedene Rauf- und Rangelspiele gemacht und Elemente aus dem Judosport kennengelernt. Besonders wichtig waren bei der Unterrichtseinheit die Fairness und das Miteinander der Kinder. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß beim Rangeln auf der Matte mit unterschiedlichen Partnern. Da die Einheit jedes Jahr stattfindet, können die Kinder ihre Kenntnisse in jedem Jahr erweitern.



Unsere Schule...








Unsere Partner...