Schulübergreifender Projekttag Plattdeutsch 2017


Im Rahmen der Begabungsförderung im Kooperationsverbund der Grund- und Oberschule Friedrichsfehn, der Grundschule Ofen und des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht veranstaltete die Grund- und Oberschule Friedrichsfehn am 12.05.2017 einen Projekttag „Plattdeutsch“. Das Angebot richtete sich an Schülerinnen und Schüler, die besondere Begabungen in den Fächern Deutsch und Englisch aufweisen. Ziel des KOV-Verbundes (Verbund zur Förderung besonderer Begabungen) ist es die spezifische Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schülern optimal zur Entfaltung zu bringen.

 

Abgesehen davon, dass viele Großeltern und Nachbarn der Schülerinnen und Schüler dieser Region Plattdeutsch sprechen, ist 1999 Plattdeutsch in die Charta der Minderheiten- und Regionalsprachen aufgenommen worden. Seitdem ist die verpflichtende Sprachbegegnung mit der Regionalsprache Plattdeutsch im Kerncurriculum „Deutsch“ festgehalten und durch den Erlass „Die Region und ihre Sprache im Unterricht“ geregelt. 

Von der 1. bis zur 6. Stunde konnten sprachbegabte Schülerinnen und Schüler der Grundschule Ofen erste Einblicke in die Plattdeutsche Sprache erhalten. Zunächst beschäftigen sie sich mit der Herkunft und Bedeutung der Sprache, bevor sie dann lernten sich gegenseitig auf Platt vorzustellen. Unterstützt wurden sie durch Schülerinnen und Schüler der GOBS, die bereits über Plattdeutschkenntnisse verfügen. Gemeinsam führten sie ein Bilderbuchkino durch, sangen Karaoke, spielten Memory und Quartett. So konnten sich die Schülerinnen und Schüler aus Ofen bis zum Ende des Tages spielerisch ein plattdeutsches Grundvokabular aneignen.

Durchgeführt und organisiert wurde dieser Projekttag von Maike Sönksen (Beraterin für die Region und ihre Sprachen an der Niedersächsischen Landesschulbehörde) und Janina Kramer (KOV- Beauftragte).

(Weitere Infos zu der Begabungsförderung "Plattdeutsch



Unsere Schule...







Unsere Partner...