Projektwoche 2017: "fit und munter - step by step"


Mit dem Fahrrad durch das Ammerland...

… unter diesem Motto stand eines der zahlreichen Angebote während der diesjährigen Projektwoche. 32 Schülerinnen und Schüler waren zu einer Rundreise per Muskelkraft eingeladen und traten jeden Morgen kräftig in die Pedale.


Tag 1 (26 km)

Pünktlich um 8:30 Uhr bei bewölktem Himmel und dem ersten Gegenwind, fuhren wir mit guter Laune vom Schulgelände. Unser Ziel war Eiden. Dort angekommen wurde erst einmal kräftig gefrühstückt, bevor wir uns auf der dortigen Minigolf-Anlage ausbreiteten. Nach einer entspannten Runde auf der Anlage direkt am Zwischenahner Meer und einem Eis zum Abschluss, ging es wieder Richtung GOBS zurück.

Tag 2 (30 km)

Nachdem einige Schülerinnen das geliebte Hollandrad am zweiten Tag doch eher gegen ein Mountainbike eingetauscht hatten, begann die km- Ralley erneut. Das heutige Ziel war der Kurpark Bad Zwischenahn. Der Bootsanleger und viele kleine Stege luden zu einer Fotosession ein. Bei herrlichem Sonnenschein genossen wir unsere Pause, bevor wir uns auf den Rückweg machten.

Tag 3 (24 km)

Nach dem Beladen des Lastenfahrrads und etlichen neugierigen Fragen nach dem heutigen Ziel fuhren wir in Richtung Oldenburg, um in einem weiten Bogen unserem eigentlichen Ziel entgegenzufahren: Der Woldsee nahe Wehnen. Auch an diesem Tag hatten wir großes Glück mit dem Wetter. Während die Schülerinnen und Schüler durch das flache Wasser wateten und die Fußbälle über den Strand flogen, wurde ein großes Obstpicknick zubereitet. Nachdem sich alle gestärkt hatten, konnte der Rückweg mühelos angetreten werden.

Tag 4 (40 km)

Das Wetter bereitete uns an diesem letzten Tag einige Sorgen, sah es doch immer wieder sehr nach Regen aus. Aber wir sollten verschont bleiben. Der Gegenwind forderte jedoch dem ein oder anderen einiges ab. Nach der ersten Etappe machten wir Rast am Dorfspielplatz Südmoslesfehn. Im Anschluss kämpften wir uns die Hunte und den Osternburger Kanal entlang, bis es endlich hieß: Ziel erreicht! Direkt vor den Toren Oldenburgs erholten wir uns auf dem Hof Stolle. In einer Strohburg entdeckten wir junge Kätzchen, Rinder und Schweine wollten gekrault und alte Trecker entdeckt werden. Im Hofladen deckten sich alle mit Leckereien für den Rückweg ein und zum Abschluss gab es noch eine kräftige Salami aus der Hof-Fleischerei. Der Rückweg war dann um einiges leichter, wussten wir doch alle, dass wir unser Wochenziel sogar um 20km getoppt hatten.

Gerne nächstes Jahr wieder! Wir hatten tolle Projekttage!


Unsere Schule...








Unsere Partner...