08.02.2018 - Stadtrallye mit Besuch im Schloss

Am Donnerstag, 08.02.2018 fuhren die Klassen 4a und 4b mit Frau Flore und Frau Olivieri nach Oldenburg in die Innenstadt, um dort das Schloss zu besichtigen und eine Stadtrallye durchzuführen.

Im Sachunterricht wurde im Anschluss an das Thema Mittelalter die historische Stadtentwicklung von Oldenburg genauer betrachtet. Stadtpläne von früher und heute wurden miteinander verglichen und besondere Wahrzeichen und Legenden kennengelernt. Besonders das Wirken des Graf Anton Günthers wurde von den Schülern unter die Lupe genommen.

Daher beschlossen wir, uns viele dieser Dinge einmal im Original anzuschauen.

Im Schloss hatten die Schüler zunächst eine Führung durch die herrschaftlichen Räume der Grafen Familie, obwohl natürlich kein Raum mehr genau so ist, wie ihn Graf Anton Günther selbst gestaltet hatte, denn: „Seine nachfolgenden Generationen wollten es natürlich auch immer etwas schicker und moderner“, erzählte uns die Museumspädagogin.

Besonders dieser Geheimgang hatte es den Kindern angetan und sie konnten gar nicht genug von unserer spannenden Schlosserkundung bekommen.

Danach ging es in kleinen Gruppen mit Klemmbrett bewaffnet durch die Fußgängerzone, um allerlei Fragen zu Gebäuden, Persönlichkeiten und Wahrzeichen zu beantworten. Aber auch „allgemeinbildende“ Fragen rund um Oldenburg mussten die Schüler mithilfe von Passanten beantworten.

Fragen wie: Wie heißt Oldenburgs fünfte Jahreszeit? Wie lautet der Gruß und was bedeutet er? …. Konnten leider nicht von allen Innenstadtbesuchern an diesem Vormittag richtig beantwortet werden. Aber alle Schüler waren unermüdlich und bemühten sich, alle Aufgaben und Fragen des Rallyebogens zu bearbeiten.

Insgesamt war es ein schöner und lehrreicher Vormittag, bei dem wir durch einige Eltern (vielen Dank noch mal auf diesem Wege) und dem besonders herrlichem Wetter unterstützt wurden.

C. Flore, A. Olivieri


Unsere Schule...








Unsere Partner...