04.06.2018 09.06.2018 - Parisaustausch

1. Tag

Auf der Hinfahrt hatten wir alle gute Laune. Wir haben viel gesehen und es war sehr aufregend, die Austauschpartner zu treffen. Wir würden freundlich aufgenommen. Die Metro war super voll; wir mussten uns mit unseren Koffern hineinquetschen. Zum Glück konnte so keiner umfallen. 

(Maike Lührs und Jule Reier)

2. Tag

Morgens haben wir uns im Lycée G. Budé getroffen und dann mit den Austauschpartnern zusammen im Englischunterricht „Werwolf“ gespielt. Der erste Eindruck der Schule war gut, aber es ist anders als bei uns :D. Das Essen in der Kantine war lecker.    
Danach haben wir das Schloss Château Grosbois besichtigt. Das war cool, aber zum Ende hin auch schon etwas ermüdend. 
Am Abend haben wir alle zusammen gegrillt und danach deutsche und französische Lieder gehört und dazu getanzt. Das war richtig cool! 
Insgesamt war das ein sehr toller Tag! :) 

(Clara und Léonie)

3. Tag - Unser Tag in Paris

An diesem Tag haben wir viel erlebt und auch viele Informationen bekommen. Am Morgen waren wir im ,,Centre  d'information de l´ambassade d'Allmagne". Das ist das Informationszentrum der Deutschen Botschaft in Paris.Hier haben wir viele Informationen bekommen zu der deutsch -französischen Freundschaft. Danach haben wir uns etwas zu essen geholt und gemeinsam im ,, Jardin du Luxembourg" gegessen. Nach diesem Imbiss sind wir mit der Métro weiter in die Innenstadt gefahren. Dort durften wir in kleinen Gruppen einen Stadtbummel machen. Nach diesem sind wir zum Highlight des Tages gefahren, nämlich dem ,,Tour Eiffel. Die Aussicht war trotz des Wetters atemberaubend. Ich hoffe, dieser Tag wird  uns noch lange so in Erinnerung bleiben.  

(Merle und Maren)

4. Tag

Heute Morgen haben wir die Kirche ,,Notre Dame" und den angrenzenden Stadtteil namens "Marais“ besichtigt. Monsieur Delelis hat uns viele geschichtliche Dinge über das Marais erzählt. Anschließend hatten wir ein Picknick auf dem ,,Place de Vosges" und sind von da aus zum Europa-Haus (Maison de l'Europe) gefahren. Dort haben wir über das Thema „Gleichberechtigung auf Englisch diskutiert. Danach waren wir in Kleingruppen shoppen und sind danach mit allen zusammen im ,,Le cavalier bleu" essen gegangen.

Zitat von heute:
Es war ein wunderschöner Tag und wir werden die vielen Treppen hier in Frankreich nicht vermissen.

(Lea und Pia)

5. Tag

Heute stand das Museum Louvre, die Champs-Elysées und das Viertel Montmartre mit Traoré, dem Fußballkünstler, den wir schon aus dem Französisch-Lehrwerk kennen, auf dem Programm.

Nach einer interessanten Führung durch den Louvre haben die deutschen Schülerinnen ihren französischen corres kleine Präsentationen zu bestimmten Kunstwerken vorgetragen. Nach der ganzen Anstrengung hatten die Schülerinnen eineinhalb Stunden Freizeit für Picknick und Freizeit in den Tuilerien (der Park , der an den Louvre angrenzt). Danach ging es über die Place de la Concorde auf die Champs-Elysées zum Shoppen. Gegen Abend fuhren wir zum Montmartre, der eine sehr schöne Aussicht auf die ganze Stadt Paris bietet. Gott sei Dank ließ sich auch Traoré mit seinen Fußballkünsten blicken.

(Frau Sönksen)

6. Tag

Morgens haben wir uns um 11:30 Uhr am Bahnhof in Boissy-St. Léger getroffen und uns von den französischen Austauschpartnern verabschiedet. Dann sind wir mit der Métro zum Bahnhof „Gare de l'est“  gefahren. Mit dem Zug sind wir dann bis nach Karlsruhe Hbf gefahren. Da sind wir umgestiegen und nach Hannover gefahren. Vom Hbf Hannover sind wir nach Oldenburg Hbf gefahren und wurden da um 23:35 Uhr von unseren Familien empfangen.
Es war ein schöner Austausch und wir freuen uns schon darauf, dass die Franzosen zu uns kommen.

(Lilly)

 

 



Unsere Schule...









Unsere Partner...