Projekt
Pflanzen im Hochmoor
Tiere im Hochmoor
Lernen
Rosmarinheide (Andromeda polifolia)

Neben der Besen- und Glockenheide wächst eine dritte Heideart in unseren Hochmooren. die Rosmarinheide.

Sie ist ein kriechender Zwergstrauch mit leicht gebogenen Zweigen, der bis zu 30 cm hoch wird.

Ihre länglichen, immergrünen Blätter sind auf der Oberseite dunkelgrün und auf der Unterseite weißlich. Die Blütezeit dauert von April bis Juni.
Die auffällig schönen rosa Blüten sehen aus wie kleine Glocken. 1 bis 4 Blüten hängen nickend an langen Stielen. Im Herbst kommt es häufig zu einer zweiten Blüte.

Die Rosmarinheide wächst oft mit der Glockenheide auf den trockeneren Stellen der Bulte, kommt aber auch an nassen Stellen der Hochmoore vor. An den trockenen Stellen der Moorheide wird sie von anderen Heidearten verdrängt.
Alle Bestandteile der Rosmarinheide enthalten das Gift Andromedotoxin. Das schützt die Pflanze vor Verbiss.

Die Rosmarinheide wird auch als Gränke oder Wilder Rosmarin bezeichnet. Ihren Namen hat sie nach der im Mittelmeerraum wachsenden Gewürzpflanze Rosmarin bekommen, da die Blattform der Heide der der Gewürzpflanze sehr ähnlich ist.