Grund- und Oberschule Friedrichsfehn

Aktuelle Informationen der GOBS Friedrichsfehn:
 

Die Anmeldung zur Notbetreuung für die Klassen 1-6 finden Sie unter folgendem Link: Notbetreuung Februar 2021

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen bis 14.02.2021 entnehmen Sie bitte dem Brief des Kultusministeriums unter folgendem Link: Elternbrief Kultusministerium
Ergänzende Informationen zum Präsenzunterricht und dem "Lernen zu Hause" gehen allen Eltern und Erziehungsberechtigten über die Elternvertreter zu.

Befreiung von der Präsenzpflicht bis zum 14.02.2021

Das Niedersächsische Kultusministerium ermöglicht allen Schülerinnen und Schülernin der Präsenzphase im Szenario B vorübergehend bis zum 14. Februar 2021 die Befreiung von der Präsenzpflicht im Unterricht.Die Befreiung von der Präsenzpflicht ist an keine Voraussetzungen geknüpft und kann durch einfaches Schreiben auch per E-Mail der Erziehungsberechtigten oder der volljährigen Schülerinnen und Schüler bei der Schule geltend gemacht werden. Nach Geltendmachung ist eine Rückkehr in die Präsenzphase im Szenario B nicht vorgesehen.Von der Befreiung von der Präsenzpflicht ausgenommen ist die Teilnahme an schriftlichen Arbeiten, die auch außerhalb der üblichen Unterrichtszeiten geschrieben werden können. Die rechtliche Grundlage für die Befreiung von der Präsenzpflicht ergibt sich aus denErgänzenden Bestimmungen zum Rechtsverhältnis zur Schule und zur Schulpflicht, hier: §§ 58 bis 59a, §§ 63 bis 67 und § 70 Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG), RdErl. d. MK v. 1.12.2016 (SVBl. S. 705).

Antrag Befreiung Präsenzpflicht

 

Gruppeneinteilung Szenario B

Aktuelle Informationen des Niedersächsischen Kultusministeriums:

Unter folgendem Link ist der aktualisierte "Niedersächsische Rahmenhygieneplan" (Stand: 08.01.2021) zu finden: Niedersächsischer Rahmenhygieneplan

Unter folgendem Link ist der Leitfaden "Schule in Corona-Zeiten Update" des Niedersächsischen Kultusministeriums zu finden: Leitfaden Nds. KM UPDATE

Allgemeine Regelungen ab dem 01.12.2020 für Schule findet man unter folgendem Link: Übersicht des Nds. Kultusministeriums


Allgemeine Informationen:

Gemäß § 13 Abs. 1 Satz 7 Niedersächsische Corona-Verordnung besteht bis zum 14.02.2021 für alle Schuljahrgänge, die von der Untersagung des Schulbesuchs ausgenommen sind, einschließlich des Primarbereichs und unabhängig von einer Inzidenz oder einer Betroffenheit eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht. Abweichend hiervon darf die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden, soweit und solange die pflichtige Person einen Sitzplatz eingenommen hat und der Mindestabstand dauerhaft eingehalten werden kann. Weiterhin gilt die Verpflichtung nach § 13 Abs. 1 Satz 6, wonach jede Person außerhalb von Unterrichts-und Arbeitsräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung in von der Schule besonders gekennzeichneten Bereichen zu tragen hat, in denen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten die Einhaltung des Abstandsgebots nicht gewährleistet werden kann.

Unter folgendem Link ist das aktuelle Hygienekonzept der GOBS in Anlehnung an das Hygienekonzept des Kultusministeriums zu finden:

Hygienekonzept der GOBS, Stand: Oktober 2020

Unter folgendem Link finden Sie die Umsetzung des Corona-Kompensationskonzepts:

Corona-Kompensationskonzept der GOBS

Bitte beachten Sie den Handzettel „Erkältungssymptome: Darf mein Kind in die Schule? - Hinweise für Eltern“ (HIER) und „Handlungsempfehlung für Schulen bei Schülerinnen und Schülern mit respiratorischer Symptomatik“ (HIER).

Weitere Inofrmationen finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums unter www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html

Der 3D-Druck ist mittlerweile eine etablierte industrielle Technologie, die für das Prototyping und die Herstellung von Produkten und Komponenten in einer Reihe von Branchen eingesetzt wird. Er hat bereits Anwendungen in vielen Bereichen des täglichen Lebens.

Schülerinnen und Schüler der GOBS Friedrichsfehn konnten im Rahmen der Technik AG und des KUNO Ganztagsangebot in diesem Halbjahr zum ersten Mal neue Möglichkeiten und innovative Wege für den Unterricht erkunden. 3D-Drucker ermöglichen aktives Lernen, bei dem die Schüler praktische Erfahrungen sammeln und ihre eigenen CAD-Projekte umsetzen können. Außerdem erwerben die Schülerinnen und Schüler beim 3D-Druck analytische Fähigkeiten, indem sie Größe, Form, Bewegungen und Beziehungen zwischen Objekten interpretieren müssen.

„Alle Schülerinnen und Schüler, die bisher mit dem 3D-Drucker zu tun hatten, waren von seinen Möglichkeiten begeistert. Die Möglichkeit, ein Konzept oder eine Idee schnell in ein 3D-Produkt umzusetzen, ist ein unglaublich leistungsfähiges Lehrmittel.", berichtete Björn Hoff, Verantwortlicher für die Technik AG an der GOBS Friedrichsfehn.

Zu Beginn des Projekts wurde besprochen, wie ein 3D Drucker funktioniert. Um 3D Modelle zu erstellen wird das Programm tinkercad genutzt. Es handelt sich um ein 3D Programm, mit dem zunächst dreidimensionale Zeichnungen von den Schülerinnen und Schülern erstellt werden. Im Laufe des Halbjahres wurden Keksausstecher, Namensschilder und verschiedene eigene Objekte mit dem Programm am PC erstellt und dann mit dem 3D-Drucker realisiert.

Im zweiten Halbjahr sollen weitere Projekte folgen. Die GOBS Friedrichsfehn wird im Rahmen des pädagogischen Projekts "Additive Fertigung  - 3D-Druck in der Schule" im Auftrag des Niedersächsischen Kultusministeriums in Projektträgerschaft der Landesinitiative n-21 eine der ersten Projektschulen im Ammerland sein, an der bessere Rahmenbedingungen für die schulische Arbeit mit digitalen Medien geschaffen und zukunftsweisende Projekte zum Lernen im digitalen Wandel gefördert werden.

Im Rahmen einer Nachhaltigkeitsaktion erhielt die GOBS Friedrichsfehn einen Apfelbaum für die Neugestaltung des Schulgartens von Mitarbeitern der neuen dm Filiale Friedrichsfehn überreicht. Frau Stade wird den Baum mit einigen Mitgliedern ihrer Umwelt AG in den kommenden Tagen einpflanzen. Wir bedanken uns bei der dm - Geschäftsleitung für die Spende und wünschen einen guten Start in Friedrichsfehn.

Die Durchführung von Schülerbetriebspraktika und der Module der Koordinierungsstelle Berufsorientierung an allgemein bildenden Schulen wird aufgrund der COVID-19-Pandemie bis zu den Osterferien 2021 untersagt  (Vgl. RdErl. d. MK v. 13.11.2020 –24-2.1 82 110). Das ursprünglich für März 2021 geplante Betriebspraktikum der Klassen 9 muss aus diesem Grund leider verschoben werden.

Die Fachschaft Wirtschaft hat sich daher sofort im Sinne der Schülerinnen und Schüler und auch hinsichtlich einer frühzeitigen Information für die Betriebe um einen neuen Termin bemüht.

Das Praktikum der Klassen 9 ist daher unter Vorbehalt verschoben auf den Zeitraum

12.04.2021-23.04.2021.

Die neuen Vordrucke werden durch die Fachlehrkräfte in Kürze herausgegeben.

DatumUhrzeitTermin 
Montag, 11.01.202115.00 UhrDienstbesprechung (Videokonferenz) 
Donnerstag, 14.01.202115:30 - 19:45 UhrZeugniskonferenzen, Kl. 2 und 3 
Freitag, 15.01.202115:00 - 18:30 UhrZeugniskonferenzen, Kl. 4 und 5 
Montag, 18.01.202115:30 - 19:30 UhrZeugniskonferenzen, Kl. 6 bis 8 
Dienstag, 19.01.202115:30 - 18:15 UhrZeugniskonferenzen, Kl. 9 und 10 
Mittwoch, 20.01.2020ganztägigschulinterne Lehrkraftfortbildung (fällt aus) 
Donnerstag, 21.01.2020ganztägigschulinterne Lehrkraftausbildung (fällt aus) 
Montag, 25.01.202116.00 UhrDienstbesprechung (fällt aus) 
 17.00 UhrSchulvorstandssitzung (fällt aus) 
 18.00 UhrGesamtkonferenz (fällt aus) 
Donnerstag, 28.01.20214. StundeZeugnisausgabe (Gruppe rot) 
Freitag, 29.01.20214. StundeZeugnisausgabe (Gruppe blau) 
Samstag, 30.01.2021 bis Dienstag, 02.02.2021 Winterferien